HOME VEREIN HISTORIE BILDER AKTUELL KONTAKT
Ratskeller 1489

Das in der Kleinstadt Moringen gelegene, im Jahr 1736 wieder erbaute Gebäude "Ratskeller" war der erste öffentliche Neubau in Massivbauweise im Zuge von Wiederaufbauten nach einem Großbrand im Jahr 1734. 1756 bis 1763 diente das Gebäude als Hospital. Mitte des 19. Jh. kam der Ausbau zum Hotel. Sanierungen und bauliche Veränderungen in den folgenden Jahrhunderten prägten das Gebäude und damit auch das Stadtbild der Stadt Moringen. Als Ratskeller diente es vornehmlich den Moringer Vereinen als Veranstaltungsgelegenheit mit Gesellschaftsräumen, Bühne und Saal und hatte daher einen wesentlichen Einfluss auf das Moringer Leben. Denkmalrelevante Gebäudeteile und Innenbauten sind erhaltenswert (z.B. eine klassizistische Treppe von 1824 mit über Eck gestellten Vierkantstäben, Schablonenmalereien, Ausmalungen auf Kalkputz, Terrazzofußboden mit Einlegearbeiten).
Die letzten Bewirtschafter des Ratskellers verstarben Ende der 1980er Jahre. Seitdem wurde das Gebäude nicht mehr benutzt und auch nicht mehr baulich gepflegt. Mehrere Versuche seitens des Eigentümers, das Gebäude zu veräußern oder der Stadt Moringen, einen Investor zu finden, scheiterten. Der Verfall des Gebäudes schreitet unaufhörlich fort.

Drei Initiatoren, Friedhelm Honig, Fabian Froböse und Jan Schoppe, alle aus Moringen, möchten den Verfall stoppen und mit einem neuen Nutzungskonzept das Gebäude zu einer gemeinnützigen Einrichtung in Moringen werden lassen.
Aus dieser Idee heraus hat sich der Verein "Ratskeller 1489 e.V." gegründet und versucht nun, das denkmalgeschützte Gebäude endlich aus seinem Dornröschenschlaf wieder zu erwecken.
Eine Gebäudebegehung im Okt. 2017 mit dem Amt für Denkmalschutz Northeim und den drei Initiatoren Honig, Froböse und Schoppe war Anlass, die Sanierung und Wiederherstellung zu forcieren. Eine Unterstützung durch den derzeitigen Eigentümer in Form der Überlassung an den gemeinnützigen Verein und durch die Stadt Moringen wurde zugesagt. Auch sind wir sicher, dass eine große Anzahl von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern zur Seite stehen. Viele Moringer Bürger würden es begrüßen, den Ratskeller in seiner alten, ursprünglichen Ansicht und Bauweise zu erhalten.

Unter weitest gehender Berücksichtigung der Auflagen des Denkmalschutzes ist eine Instandsetzung des Kulturdenkmals und eine Nutzung als Kultureller Ort in der strukturschwachen Region des Landkreises Northeim angestrebt.
Eine Sanierung des Gebäudes kann nur positiv identitätsstiftend auf die ganze Stadtentwicklung Moringens sein und der Abwanderung entgegenwirken. Wir geben außerdem damit Menschen einen Anreiz, sich in ländlichen Gebieten ein Leben aufzubauen. Dies ist uns außerordentlich wichtig. Das Bewusstsein der Menschen soll für ihre Herkunft und ihr Lebensumfeld gestärkt werden. Dem Gebäude wird durch die Erhaltung ein kontinuierliche Lebensperspektive verschafft.
Mit dem neuen Leben im Ratskeller erfährt die Stadt Moringen eine enorme Aufwertung nicht nur im kulturellen Bereich, sondern wird damit attraktiver für die bis jetzt strukturschwache Region.

Hauptzweck und Ziel des im Juli 2018 gegründeten Vereins ist die Förderung von Kultur und Kunst in Moringen. Um dies verwirklichen zu können, möchten wir den Ratskeller sanieren und als soziokulturelle Einrichtung nutzen.
Es ist unser Bestreben viel junge Menschen und Jugendliche zu integrieren, da sie die zukünftigen "Macher" sind. Sie erhalten damit große Chancen, sich zu verwirklichen und eine Zukunft aufzubauen.

Wir wollen:
• den sehr großen Nachholbedarf in Sachen Kultur in der Region Moringen aufholen und damit die Stadtentwicklung fördern.
• durch die Sanierung wertvolles Kulturgut erhalten und unsere Kulturlandschaft prägen.
• die regionale Kultur fördern
• Arbeitsplätze schaffen
• Förderung von Gemeinnutz und ehrenamtlichen Tätigkeiten
• mit sehr vielen engagierten Freiwilligen arbeiten, die seit langem auf dieses Kulturprojekt warten
• für die nachfolgenden Generationen ein Fundament der Gemeinschaft bilden…
• junge Menschen anregen zu Teamgeist, Forscherdrang und Neugier bei gleichzeitiger Übernahme von Verantwortung
neues Leben und junge Technik in ein altes ehrwürdiges Gebäude bringen als Zielgruppe vorwiegend junge Menschen ansprechen, jedoch andere nicht ausschließen.
Die Zielregion Moringen, Landkreis Northeim, gerne auch darüber hinaus ansprechen.

Über eine Mitgliedschaft oder Mitarbeit im Verein Ratskeller 1489 e.V. würden wir uns sehr freuen.
Werden Sie Mitglied und helfen mit, ein einmaliges Kulturgut zu erhalten und mit neuem Leben zu füllen.

Hier geht es zur: Beitrittserklärung
und hier zur: Satzung.

Spenden:

Auch wenn wir eine Vollfinanzierung des Konzepts anstreben, ist es trotzdem unerläßlich, für laufende Ausgaben und für einen bestimmten Eigenanteil Spenden einzuwerben. Gern nehmen wir Ihre Spende entgegen:

Volksbank Solling e.G.
IBAN: DE41 2626 1693 0011 3620 00

Natürlich gibt es eine Spendenquittung, da der Verein vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt ist.
Diese Internetseite ist zur Zeit im Aufbau und deshalb noch nicht vollständig! Interessierte können gern auch an der Seite mitarbeiten. Mail: info@ratskeller-moringen.de

Friedhelm Honig

1. Vorsitzender

Fabian Froböse

2. Vorsitzender

Regina Hampel

Schriftführerin

Marcus Lange

Kassenwart


>100
Zukunftsideen
100%
Motivation

HISTORIE

HISTORIE

Vorerst noch eine Kurzfassung der Historie:
Ersten Archivunterlagen zufolge gab es den Ratskeller seit dem Jahr 1489 als Gebäude neben dem Feuerwehrturm in der Kirchstraße. Als im Jahr 1734 der größte Teil Moringens einem Feuer zum Opfer fiel, wurden der Ratskeller und auch das Brauhaus stark beschädigt. An der Stelle des Brauhauses wurde im Jahr 1736 der jetzige Ratskeller als erster massiver öffentlicher Neubau errichtet. Schon im Jahr 1756 war eine umfassende Reparatur nötig, nachdem das Gebäude im Siebenjährigen Krieg als Hospital diente.
Eine Ausweitung als Hotelbetrieb machte im Jahr 1824 die Aufstockung um ein zweites Obergeschoß in Fachwerkbauweise mit zusätzlichen Gesellschaftsräumen nötig. Bis zum Ende der 1980er Jahre wurde der Betrieb zuletzt durch Frieda und Walter Schüler aufrechterhalten.

Wer sich mehr über die Geschichte des Ratskellers interessiert und sich informieren möchte, kann diese beim Verein einsehen oder auch im Stadtarchiv nachschlagen.


BILDER

Bilder

Hier ein paar Bestandsbilder:


GEDANKEN

Der jetzige Verein Ratskeller 1489 e.V. hat die Idee, dort eine soziokulturelle Einrichtung zu betreiben, dies würde eine enorme Bereicherung für die Stadt Moringen sein. Das alte Gebäude kann mit Hilfe von Europamitteln, Bund und Land, Stadt Moringen und privaten Spendern ein neues Leben erfahren. Moringen könnte attraktiver werden für Vereine, für Geschäftsleute und sogar für Touristen. Der Verein hat sich vorgenommen, den Anstoß dafür zu übernehmen. In der Zukunft könnten junge Leute aus Moringen die Verantwortung und die Organisation weiterführen. Denn sie sind es die in der Zukunft hier leben wollen.

Was stellen wir uns vor?
Ganz kurz gesagt: Der Verein möchte den Ratskeller saniert wissen und anschließend eine soziokulturelle Einrichtung dort betreiben.
Soziokulturell heißt, dass viele Einwohner für viele Einwohner kulturell etwas auf die Beine stellen.
z.B. ein Jugendcafé, kulturelle Veranstaltungen aller Art, jedoch auch Raumvermietungen an Vereine und Gewerbetreibende usw.

Warum kein Abriß?
Ein Abriß kommt auch in Frage, jedoch dauert dies mindestens 6 - 7 Jahre, bis die notwendigen Schritte eingeleitet und alle Genehmigungen durchgeführt werden können. Wer bezahlt den Abriß? Bestimmt nicht diejenigen, die den Abriß lautstark fordern. Der Eigentümer nicht, die Stadt Moringen nicht. Dann ist die nächste Frage offen: was wird an der freiwerdenden Stelle geschehen? Ein Investor müßte gefunden werden. Für einen Gewerbebetrieb ist die Fläche zu klein. Welcher Investor will in Moringen etwas riskieren? Oder bleibt es dann weiterhin ein Schandfleck?

Wer ist der zukünftige Betreiber?
Der Verein Ratskeller 1489 e.V. stellt sich vor, den Betrieb in den ersten Jahren zu organisieren. Danach könnte sich eine Betreibergesellschaft o.ä. bilden und weiter agieren.

…..

AKTUELL

AKTUELL

12.11.2021 Fotogruppe ZWAR macht Aufnahmen im Ratskeller nach Besichtigung

11.11.2021 Arbeitseinsatz: Ziegel für Südbehang entnagelt und sortiert

11.11.2021 Baubesprechung

09.11.2021 Baubesprechung

08.11.2021 Arbeitseinsatz

01.11.2021 Fertigstellung der Dacheindeckung!

04.11.2021 Arbeitseinsatz: Stützwand im Saal abgebaut

26.10.2021 Baubesprechung

20.10.2021 Amt für Regionale Landesentwicklung, Frau Morath aus Göttingen, besichtigt Ratskeller

14.10.2021 Arbeitseinsatz: Schornsteinabbruch, Steine gereinigt, Kabel verlegt auf Dachboden

12.10.2021 Baubesprechung

07.10.2021 Arbeitseinsatz: Schornsteinabbruch

06.10.2021 Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Moringen besichtigt Ratskeller

05.10.2021 Baubesprechung

28.09.2021 Fa. Henkel beginnt mit Dacheindeckung

24.09.2021 Arbeitseinsatz: Schornsteinabbruch

20.09.2021 Arbeitseinsatz: Blähtonschüttung für Dachboden hochgezogen und eingebracht

15.09.2021 Bautechnische Prüfung durch Bauamt der Stadt Moringen

10.09.2021 Förderantrag für EU-Mittel für 3. Bauabschnitt in Göttingen abgegeben

10.09.2021 Förderantrag an Deutsche Stiftung Denkmalschutz Bonn für 3. Bauabschnitt abgesandt

08.09.2021 Dipl. Restaurator K. Kappes vom Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege besichtigt den Ratskeller und gibt grünes Licht für Förderanträge EU und DSD

07.09.2021 Baubesprechung

31.08.2021 Arbeitseinsatz: Spüle abgerissen, Schutt entfernt.

31.08.2021 Baubesprechung

26.08.2021 Arbeitseinsatz: Schornsteinabriß begonnen, Bretter der Westseite entfernt

24.08.2021 Baubesprechung

23.08.2021 Arbeitseinsatz: Fußbodenbretter entnagelt, Schutt entfernt

19.08.2021 Arbeitseinsatz: Fußbodenbretter entnagelt, Fallrohre abgebaut.

18.08.2021 Baubesprechung

17.08.2021 Arbeitseinsatz: restliche Ziegel gebohrt. Insgesamt 2700 Stück geschafft!!

16.08.2021 Friedhelm Honig führt Gespräch mit Europaabgeordneten David McAllister w/Förderung

13.08.2021 Arbeitseinsatz: 3 Vereinsmitglieder bohren Ziegel

11.08.2021 Arbeitseinsatz: Ziegel bohren, Bürgermeisterin hilft auch mit

10.08.2021 Baubesprechung

09.08.2021 Arbeitseinsatz: 5 Vereinsmitglieder bohren Ziegel und nehmen Dachlatten von der Südseite ab

06.08.2021 Mitgliederversammlung im Dorfcafé Nienhagen, 30 Mitglieder

27.07.2021 Baubesprechung mit Planungsbüro, Handwerkern und Bauherr

22.07.2021 Aufnahmen vom Ratskellerdach mit einer Drohne

22.07.2021 Arbeitseinsatz: 5 Vereinsmitglieder bohren ca. 400 Ziegel

17.07.2021 Stadtrat der Stadt Moringen besichtigt den Ratskeller und informiert sich über den Stand der Sanierung

14.07.2021 Übung der Freiwilligen Feuerwehr: Rettung einer Person vom Gerüst

10.07.2021 Arbeitseinsatz: Ziegel von Nord- und Westseite entfernt, Holzschutt in Container, Ziegel gebohrt, 12 Teilnehmer

07.07.2021 Baubegehung mit fachtechnischem Prüfer: alles in Ordnung

05.07.2021 Besichtigung mit Chr. Grascha, Landtagsabgeordneter und Olaf Martin, Vorsitzender des Landschaftsverbands Südniedersachsen. Beide wollen die Sanierung und den Betrieb unterstützen

26.06.2021 Arbeitseinsatz: Ziegel von Südseite entfernt, 4 Teilnehmer

18.06.2021 Architekturstudenten der Leibnizuniversität Hannover mit Dozent besichtigen den Ratskeller als Referenzobjekt für Umbauten im historischen Altbau

15.06.2021 Baubesprechung mit Planungsbüro, Handwerkern, Bauherr, Untere Denkmalschützbehörde, Bürgermeisterin

12.06.2021 Arbeitseinsatz: 14 Teilnehmer räumen auf, transportieren etliche Ziegel und Bauschutt vom Dachboden

27.05.2021 Bundestagsabgeordneter Dr. Roy Kühne besichtigt den Ratskeller: Lob an die Verantwortlichen und den Verein. Will Förderung weiter unterstützen.

19.05.2021 Mitteilung von Dr. Roy Kühne: 130.000,00 Euro für den 2 Bauabschnitt sind genehmigt vom Bundesamt für Kultur und Medien

10.05.2021 Arbeitseinsatz 5 Teilnehmer bringen Ziegel vom Dachboden in Container

08.05.2021 Baubesprechung, Planungsbüro, Zimmermann, Bauherr

26.04.2021 Fa. Nüske bringt Kies aufs Gelände

26.04.2021 Stadt Moringen Bauamt stellt Verkehrsschilder auf

21.04.2021 An der Westseite Wein bis zum 2. OG entfernt mit Traktor

19.04.2021 Baumstümpfe werden abgefräst durch Fa. Bündge

13.04.2021 Bauanlaufbesprechung mit Planungsbüro, Zimmermann, Dachdecker und Bauherr

26.03.2021 Verträge für 1. Bauabschnitt unterschrieben

21.03.2021 Aufnahmen vom Dach mit Drohne

27.02.2021 Bachelorarbeit Jamie Czaya fertig

16.02.2021 Erster Auftrag erteilt (Baustromverteiler)

12.02.2021 Besuch Frauke Heiligenstadt: Lob für den Verein, will Projekt fördern

28.12.2020 Zuwendungsbescheid vom BKM für 1. Bauabschnitt erhalten

Fabian Froböse und Friedhelm Honig haben am 15. Dezember 2020 einen Architektenvertrag mit dem Planungsbüro "die bauhütte" unterschrieben.

Lange hat es gedauert, doch nun ist es soweit. Seit dem 14. Dezember 2020 ist der Verein Ratskeller 1489 e.V. als Eigentümer des Objekts Ratskeller Moringen im Grundbuch eingetragen. Damit haben wir die größte Hürde geschafft, um weitere Schritte in Richtung Sanierung zu unternehmen.

Am 10. Dezember 2020 entschied der Stadtrat Moringen mit großer Mehrheit die Zahlung einer Förderung an den Verein Ratskeller 1489. e.V.

Im Juni besuchte der Bundestagsabgeordnete Jürgen Trittin den Ratskeller in Moringen. Sein Erstaunen über das Gebäude und die Initiative vom Ratskellerverein brachte er zum Ausdruck mit: "Die Sanierung des Ratskellers ist ein ambitioniertes Projekt um Stadtkultur und Denkmalschutz zusammenzubringen". Diese Aussage und eine schriftliche Empfehlung werden uns helfen, weitere Fördermittelgeber von einer Förderung zu überzeugen.

Unser Arbeitseinsatz im Juli 2020 mit 10 Mitgliedern hat den Wildwuchs auf dem Grundstück reduziert.

Mehrere Telefonate mit unserem Planungsbüro sind so weit gediehen, dass wir einen Antrag auf Fördermittel bei der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gestellt haben. Die Mittel sollen für den zweiten Bauabschnitt verwendet werden.
Die Architektin Lena Kues hat ein Masterthesis über die Sanierung des Ratskeller verfasst und mit Bravour bestanden. Ein Modell und die Arbeit hat sie dem Verein zur Verfügung gestellt. Bei Interesse kann die Arbeit bei Friedhelm Honig eingesehen werden.

Eine weitere Architekturstudentin aus Hannover will nun ihre Bachelorarbeit ebenfalls über die Sanierung schreiben.
Die beiden Vorsitzenden möchten für Interessierte den Ratskeller in seinem jetzigen Zustand noch einmal zugänglich machen. Interessierte können sich bei Fabian Froböse oder Friedhelm Honig melden. Natürlich dürfen bei dieser Begehung Fotos gemacht werden.
Ein Termin für die nächste Mitgliederversammlung wird demnächst in einer Rundmail bekanntgegeben.

KONTAKT

Ratskeller 1489 e.V.

Haben Sie eine Nachricht für uns?

37186 Moringen, Hagenbergstr. 21
Email: info@ratskeller-moringen.de

gefördert durch: